Hilfe für die Eine Welt

Im Jahr 2018 unterstützt die aktion hoffnung besonders folgendes Projekt im Nordirak:

Weniger als ein Prozent aller Geflüchteten haben Zugang zu Universitätsbildung, obwohl sehr viele von ihnen das Talent und den Willen zum Studium haben. „Jesuit Worldwide Learning“ (JWL), eine Initiative des Jesuitenordens, bietet mit einem Online-Studium, Sprachkursen und beruflichen Kursen weltweit jungen Menschen jeder Nationalität, Hautfarbe und ethnischer Herkunft eine einzigartige Chance, unter schwierigsten Umständen ein Studium zu absolvieren und zu einem anerkannten Abschluss zu kommen.

Unter dem Dach des "Jesuit Worldwide Learning" JWL hat die Ordensgemeinschaft der Jesuiten seit 2010 in 10 Ländern – Myanmar, Sri Lanka, Indien, Afghanistan, Irak, Jordanien, Kenia, Malawi, Tschad - akademische Programme entwickelt, die von mittlerweile über 6.000 Studierenden wahrgenommen werden; 2019 rechnet man mit rund 10.000 Studenten. Die Verantwortlichen der Ordensgemeinschaft sind der Überzeugung, dass Bildung in einer globalen Gemeinschaft der Schlüssel zur Bekämpfung von Armut, Isolation, Konflikt und Vertreibung ist und zu einer friedlicheren und menschlicheren Welt beitragen wird.

Gemeinsam mit der Universität Denver bietet das Programm „Jesuit Worldwide Learning“ (JWL) in einem Flüchtlingslager im Nordirak ein Grundstudium der Geistes- und Sozialwissenschaften an, an dem momentan 16 Studierende verschiedener Glaubensrichtungen teilnehmen. In den kommenden drei Jahren können mit der geplanten Erweiterung der Angebote rund 1.400 junge Menschen an den Kursen des JWL teilnehmen. So eröffnen sich für sie neue Möglichkeiten, die Zukunft in ihrer Heimat aktiv mitzugestalten. Die aktion hoffnung möchte die Arbeit mit 30.000,- € unterstützen, um jungen Erwachsenen den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen.

Mit Ihren Einkäufen und Kleiderspenden ermöglichen Sie uns die Unterstützung des Programmes JWL. Für Ihre Hilfe bedanken wir uns bereits im Voraus herzlich. Gerne können Sie uns für weitere Informationen auf unserer Homepage www.aktion-hoffnung.de besuchen.